2020

Unsere Projekte 2020:

Bachakademie in der Ukraine
Im Herbst 2020 ist es wieder soweit: über 100 Teilnehmer aus dem ganzen Land werden sich intensiv mit dem Schaffen Johann Sebastian Bachs beschäftigen. Sie lernen dabei nicht nur die Musik kennen, sondern auch ihre Hintergründe: historische, kulturelle und geistliche. Als Kurswerk steht die Matthäus-Passion auf dem Plan, ein in seiner Besetzung sehr umfangreiches und in der Ausführung anspruchsvolles Werk. Sehr gern unterstützen wir die Neue Bachgesellschaft bei diesem Projekt. Auch Sie können mit einer Spende dazu beitragen, dass junge MusikerInnen aus der Ukraine dieses großartige Werk Bachs kennenlernen und gemeinsam aufführen. Vielen Dank!

 

Bach in die Schulen!
Wir unterstützen die Neue Bachgesellschaft e.V. bei der Enwicklung von Unterrichtsmaterialien zu Leben und Werk Johann Sebastian Bachs, konzipiert für die Klassenstufen 7 – 8 und 9 – 10. Diese praxisorientierten Vorbereitungsmaterialien für Lehrerinnen und Lehrer sowie Arbeits- und Übungsblätter für Schülerinnen und Schüler werden frei über unsere Internetseite verfügbar sein.
Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende, diese wichtige kulturelle Aufgabe umzusetzen. Vielen Dank!

***

Prof. Dr. Martin Petzoldt: Bach-Kommentar
Wir fördern die Vollendung der wichtigsten wissenschaftlichen Publikation unseres verstorbenen Vorsitzenden Prof. Dr. Martin Petzoldt, der Bände III und IV des „Theologischen Bach-Kommentars“, die als Manuskripte des Verfassers vorliegen. Dieses Projekt wird in den Jahren 2015-2020 gemeinsam mit der Internationalen Bachakademie Stuttgart realisiert werden.

 

***
20130320_jsb_010_foto_holger_schneiderFörderung des musikalischen Nachwuchses
In diesem Jahr werden wir die junge Sopranistin Jana Baumeister fördern, die im Rahmen des Bundeswettbewerbs Gesang Berlin im Dezember 2016 durch hervorragende Leistungen bei der Interpretation von Werken Johann Sebastian Bachs überzeugt hat.

Sie erhält eine Auftrittsförderung von  5.000 € für mehrere Konzerte, bei denen Bachsche Vokalmusik aufgeführt wird.  Die anteiligen Konzertkosten werden von unserer Stiftung übernommen, wenn ein Konzertveranstalter die Preisträgerin verpflichtet.

Möchten Sie die Sopranistin für eine Aufführung von Kantaten Johann Sebastian Bachs engagieren? Sprechen Sie bitte Termine und Repertoire mit ihr ab und beantragen Sie anschließend die finanzielle Unterstützung bei unserer Stiftung.

Wir hoffen, dass wir mit dem Preis und der sehr besonderen Preisgeldvergabe dazu beitragen können, der jungen, hoffnungsvollen Solistin mehrere Konzertverpflichtungen zu ermöglichen und so einerseits das Kantatenschaffen Bachs weiter bekannt zu machen und andererseits junge Künstlerinnen und Künstler zu fördern.

Foto: Bundeswettbewerb Gesang Berlin/Matthias Heyde